„In 80 Tagen um die Welt“- eine Kooperation mit dem Lutz Hagen

„In 80 Tagen um die Welt“- eine Kooperation mit dem Lutz Hagen

Kunst vor Ort > Galerie > „In 80 Tagen um die Welt“- eine Kooperation mit dem Lutz Hagen

Anfang des Jahres haben wir von Kunst vor Ort ein Kooperationsprojekt im Rahmen von „Zur Bühne“ von Lutz Hagen gemeinsam mit dem Kulturzentrum Pelmke gestaltet.

Rund um die Abenteuer-Komödie „IN 80 TAGEN UM DIE WELT“ von Jules Verne wurden für Kinder und Jugendliche mehrtägige kostenlose Workshops angeboten.  Die Workshops in den Themenbereichen, Theaterspiel, Bühnenbildgestaltung, Kostüme und Animationsfilm wurden von Kunst- vor-Ort- Teams gemeinsam mit Künstlerinnen aus den jeweiligen Bereichen gestaltet und durchgeführt. In jedem der Workshops konnten die Kinder sich angeleitet mit den verschiedenen Bereichen des Theaters auseinandersetzten und ihre eigene Sicht auf das Stück darstellen. So entstanden zahlreiche kreative Werke wie, Bühnenbilder im Karton, Indianer Kostüme für das Theaterstück, eigene Gipsmasken, und ein Trickfilm. In den Workshops reisten die Kinder durch ihre Gestaltungen so an die entlegensten und abenteuerlisten Orte, welche sie selbst nach ihren Vorstellungen gestalteten.

Die Ergebnisse der Workshops wurden in das Theaterstück integriert oder bei den Aufführungen ausgestellt.

Einen Artikel für den Bühnenbildworkshop und Fotos ist hier zu finden:

https://www.buendnisse-fuer-bildung.de/de/eine-welt-im-karton-1861.html

Unsere MitarbeiterInnen haben die Herausforderungen des Projektes gern angenommen und mit Freude umgesetzt. Einige Gedanken dazu:

Elena Grell (Mitgestaltung des Workshops Theaterspiel): „Ein Stück Theater in die Stadtteile und nach „draußen“ zu bringen, diese Idee hat mich direkt begeistert. Dies offen und frei zu gestalten, entspricht auch unserem Konzept. Den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zur Kreativität zu geben, habe ich mit viel Freude unterstützt. Die Kombination aus Theater, bildender Kunst, Musik und Tanz war für viele der Teilnehmenden eine neue Erfahrung.“

Carolin Werrn (Mitgestaltung der Workshops Bühnenbild & Kostüm): „Zu sehen, wie Kinder sich auf den vielfältigsten Weisen gegenseitig unterstützen und voneinander lernen und gleichzeitig noch zu erfahren, wie ein Theater funktioniert und ein Bühnenbild entsteht, ist eine große Bereicherung gewesen – nicht nur für mich, sondern vor allem für die Kinder selbst.“

Benjamin Jost (Mitgestaltung des Workshops Animationsfilm): „Mit Kindern in Projekten zu arbeiten ist immer toll. Zu sehen, wie jeder Einzelne immer mehr Vertrauen in uns, das Projekt und letztlich auch in sich selbst gewinnt, macht einfach Spaß. Das künstlerische Arbeiten, in diesem Fall die Arbeit an einem Animationsfilm bietet zusätzlich einen Einblick in eine, für sie, neue Kunstform und holt sie da ab wo sie sich befinden, es ist zeitgemäß. Ich finde es super, dass das Lutz Theater eine solche Möglichkeit bietet!“

Anna-Lena Majoress (Mitgestaltung der Workshops Bühnenbild & Kostüm): „Gemeinsam mit den Kindern das Theater in seiner Vielfältigkeit zu betrachten war eine spannende Aufgabe. Besonders viel Freude hat es mir gemacht, die kleinen Künstler bei der Erschaffung ihres eigenen Bühnenbildes und der damit verbundenen Szene kreativ zu unterstützen. Zu sehen wie die Kinder eigene Ideen entwickeln, sich gegenseitig unterstützen und inspirieren war eine schöne Erfahrung.“

 

 

Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt zwischen dem Lutz Hagen, Kunst vor Ort e.V. und dem Kulturzentrum Pelmke, gefördert durch „Kultur macht stark.“